Ausstellung
21.10.2022
Auftaktveranstaltung

Können künstliche Intelligenzen geschmackvolle Kunstwerke schaffen? Unter dem Motto “Erlebe künstliche Intelligenz” konnten es die Besucher am 21. und 22. Oktober in der Maschinenfabrik Heilbronn selbst herausfinden.
Im Kulturzentrum der Heilbronner Bahnhofsvorstadt lies der KI Salon mit einer KI-Ausstellung, Diskussionen von Experten, mit Workshops und mehr, den Blick hinter die Kulissen von KI zu. Ausgewählte Speisen vom Nosh´t und jeden Abend ein After-Networking-Event im Nosh´t oder Neckarstüble Heilbronn, rundeten den Tag ab.

Wirklich alle waren willkommen und eingeladen, das faszinierende Zusammenspiel von Technik, Kunst und Kultur geballt an einem experimentellen Ort in Heilbronn zu besuchen.

Zehn Aussteller waren vor Ort und stellten mit einem oder mehr Exponaten ihre Arbeit vor: SkySpirit, Birds on Mars, Lunar Ring, Sabine Wieluch (Bleeptrack), Jonas Andrulis (Aleph Alpha), Tristan Behrens (AI Guru), CV Dazzle mit Patrick Schick von IDS und den beiden Maskenbildnerinnen Daniela Schmidt und Claudia Koch, eine Studentengruppe der 42 Heilbronn (Anna-Saray Rohmann, Marius Winter, Raimund Koop).

Erfahre mehr über die Exponate auf dem 360 Grad Rundgang.

Rund 600 Besucher verteilt über zwei Tage besuchten den KI Salon am 21. und 22. Oktober 2o22. Lachende Gesichter, viele Gespräche und neugierige Fragen begleiteten die Veranstaltung.

Zwei Tage lang hatten die Besucher Zeit sich die 14 KI-Exponte anzusehen, diese auszuprobieren und mit ihnen zu interagieren: Sei es Musik zu komponieren, das Alter, Beziehungsstatus, Einkommen und mehr von der KI einschätzen zu lassen oder Gedichte mit einer KI zu schreiben.

11 Talk Formate erwarteten die Besucher. So präsentierte Nicola Marsden (Hochschule Heilbronn) die Auswirkungen von KI auf die Gesellschaft. Jonas Andrulis (Aleph Alpha) sprach über Kunst und den Einsatz vom Künstlicher Intelligenz.
Sven Körner (ThingsThinking) machte Künstliche Intelligenz mit einer Bierflasche und Unterhose anschaulich und verständlich für jeden. Uwe Martens (SLK Kliniken) sprach über seine Arbeit in der Medizin und wie KI als Hilfsmittel in der Krebsforschung eingesetzt werden kann.

Mit diesem Startschuss ging der KI Salon nun mit seinem Konzept an die Öffentlichkeit und eröffnete die Event-Formaten Rund um Kreativität, KI, Gesellschaft und Bildung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Exponate

Zwei Workshops „Generative Kunst mit Paper.js"

Speaker: Sabine Wieluch (Bleeptrack). Mit den 15 zur Verfügung gestellten Laptops oder mit mitgebrachten Laptops programmierten die Besucher ihre eigenen Musik oder generative Kunst. In gemütlicher Atmosphäre, wurde sich ausgetauscht, gelernt und gefragt, während Tristan und Sabine ihre Leidenschaft, das Programmieren mit den Besuchern, teilten.

Workshop 3 „Musik-Komponieren wie Bach mit KI“

Speaker: Tristan Behrens Mit den 15 zur Verfügung gestellten Laptops oder mit mitgebrachten Laptops programmierten die Besucher ihre eigenen Musik oder generative Kunst. In gemütlicher Atmosphäre, wurde sich ausgetauscht, gelernt und gefragt, während Tristan und Sabine ihre Leidenschaft, das Programmieren mit den Besuchern, teilten.