Partnerevent
25. – 26.10.2023
Economic Summit BW EU

Der KI Salon war stolz darauf, als Aussteller am renommierten “Economic Summit”, dem Wirtschaftsgipfel in Brüssel, teilzunehmen. Unser Stand bot den Besuchern eine beeindruckende Ausstellung interaktiver KI-Exponate, die zum Ausprobieren und Entdecken einluden. Unsere Präsentationen und interaktiven Installationen zogen eine breite Palette von Teilnehmern an, von Branchenexperten bis hin zu Neugierigen, die sich für die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz interessieren.

Zusätzlich zum Ausstellungsprogramm trug der KI Salon mit mehreren Panels zum Thema Künstliche Intelligenz bei.

Der Gipfel, der am 25. und 26. Oktober 2023 stattfand, stand unter dem Leitthema “Transformation gestalten – Wettbewerbsfähigkeit sichern”. Er bot eine Plattform, auf der verschiedene Herausforderungen und Lösungsansätze im Kontext der EU-Mittelstands- und Industriepolitik diskutiert wurden. Es wurden nicht nur wirtschaftspolitische Aspekte behandelt, sondern auch Perspektiven auf Zukunftstechnologien, einschließlich der wirtschaftlichen Nutzung von Künstlicher Intelligenz, in ausführlichen Panels und kleineren, vertraulicheren Foren erörtert, wie Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut betonte.

Der Wirtschaftsgipfel in Brüssel war eine ausgezeichnete Gelegenheit für den KI Salon, sich mit führenden Akteuren zu vernetzen und Entwicklungen und Demonstratoren für die Zukunft der KI zu präsentieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Exponate

AI Blossom Blumenbalett

KI kann erfreuen. Im AI Blossom Blumenballett erwartet Sie eine magische Symbiose aus Technologie und Natur. Hier reagieren KI gesteuerte Blumen in Echtzeit auf Musik und Besucherbewegungen, um ein ständig wechselndes Ballett aus Farben, Formen und Tönen zu schaffen. Werden Sie Teil eines lebendigen, interaktiven Kunstwerks, dass das Künstliche zum natürlichen erweckt. – Präsentiert von Agalya Jebens, CEO SkySpirit

Pattern Portrait

KI malt Portraits. PatternPortrait ist eine interaktive Installation, die Portraitskizzen der Besucher*innen zeichnet. Die Gestaltung erfolgt mithilfe einer KI und einer Reihe an Variablen (generative Methode). Dabei handelt es sich nicht um Karikaturen, sondern um eine eigene künstlerische Interpretation der Gesichter, die mit Formen und Mustern spielt. Das Portrait wird mit einem Stiftplotter zu Papier gebracht und kann anschließend gerne mitgenommen werden. – Präsentiert von Sabine Wieluch (Bleeptrack)

Haiku

KI kann dichten. Gib ein oder mehrere Worte ein und finde heraus, was passiert. Das HAIku ist eine Transformer-basierte Gedichte-Maschine. Eine KI hat 825 GB Textdaten analysiert (etwa 150.000 Bücher). Bezugnehmend auf ein Wort bzw. ein vorgegebenes Thema ist die KI in der Lage, ein Haiku-ähnliches Gedicht zu erzeugen. Die sechs Milliarden Parameter helfen dem Model dabei, sehr kreativ und anregend zu schreiben. – Präsentiert vom KI Salon

AI Music Composer

KI-Modelle können Musik komponieren und interpretieren. Sie studieren viele musikalische Werke und Stile und lernen dabei Tonfolgen, Melodien und Rhythmen. In dieser Ausstellung werden fünf KI-Musik-Exponate präsentiert. Jedes Exponat verwendet verschiedene Technologien, von GPT-Architekturen bis zu Diffusion Autoencodern, um Musik zu erzeugen. Die Ausstellung zeigt, wie Technologie und Kunst zusammenarbeiten, um Musik zu kreieren. – Präsentiert von Tristan Behrens (AI Guru)

FA!R?

KI kann in Schubladen stecken. Mache ein Bild mit der Kamera. FA!R? repliziert ein primär menschliches Verhalten, nämlich Personen anhand rein visueller Kriterien zu kategorisieren oder in Schubladen zu stecken. Das Exponat möchte dies für uns erlebbar machen und uns zur Reflexion anregen, was für Auswirkungen ein solches Verhalten einer KI haben kann. Vorhergesagt werden dabei allgemeine Informationen wie Alter, Geschlecht und Herkunft, aber auch intimere Details wie Einkommen, Beziehungsstatus und Gesundheitszustand. – Präsentiert von Nicole Ondrusch und Patrick Hanselmann (Hochschule Heilbronn)

KI Skulptur

KI kann Konversationen führen. Die Metallskulptur, lädt dazu ein, sich niederschwellig und interaktiv mit künstlicher Intelligenz auseinanderzusetzen. Sprich dazu mit der Figur über ein bestimmtes Thema. Dabei wird die Gesichtsmimik des Chatbots von einer ausgeklügelten Elektronik gesteuert, die es ihm ermöglicht, Emotionen und Reaktionen auf das Gespräch zu zeigen. Die Spracherkennung und Sprachaúsgabe erfolgt mit Hilfe von NLP-Modellen und einer Sprach- und Chatbot-Software. – Präsentiert von Rolf Petermann und Tibor Barna (Mai.bot)

Der Wirtschaftsgipfel Baden-Württemberg – EU ist eine jährliche Leitveranstaltung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg.